Bedürfnis: Warzen

Die Warze (lat.: "Veruccae") ist eine Reaktion des Körpers, welche durch unterschiedlichen Viren hervorgerufen werden. In der Medizin wird die Warze als eine Autoimmunerkrankung betrachtet.

Warzen gelten als gutartige Hautwucherungen, die an den Händen, Füßen im Gesicht oder Genitalbereich auftreten.

Empfehlung bei Warzen:

20% Propolis Tinktur: Auf betroffene Stelle 1-2 Tropfen auftragen - anschließend mit einem Pflaster verkleben.
Sichtbare Warzen: Mit alkoholfreiem Propolis Spray besprühen.
Propolis Kapseln: Täglich 2 Kapseln am morgen für die innere Unterstützung.

Diagnose von Warzen

Die Bildung von Warzen wird durch die humane Papillomaviren (HPV) begünstigt. Es gibt viele verschiedene HPV-Typen. Bei den meisten Warzen handelt es sich um Stachelwarzen, diese sind stecknadelkopf- bis erbsengroß, sehen schuppig und rau aus und treten vor allem an den Händen auf. Plane Warzen werden meist bei kleinen Kindern und Jugendlichen diagnostiziert. Sie sind meist flach, relativ klein und im Gesicht oder den Händen der Betroffenen zu finden. Warzen die an den Füßen entstehen werden zwischen Mosaik- und Dornwarzen unterschieden. Während die Mosaikwarzen flach und mosaikartig verteilt sind, wachsen die Dornwarzen in die Tiefe der Haut und können sogar beim Laufen Schmerzen verursachen (als würde man in Dornen laufen).

Warzen können leicht übertragen werden, so wird vor allem im Schwimmbad empfohlen, nicht barfuß rumzulaufen. Der HPV kann in rissige Stellen oder Verletzungen eindringen und sich in der Hautzelle verbreiten. Die klassische Schulmedizin empfiehlt bei der Behandlung von Warzen verschiedene Möglichkeiten. So kann die Therapie aus einer Kombination von Salizylsäure oder Milchsäure durchgeführt werden. Bei dieser Therapie handelt es sich allerdings um aggressive Mittel die Wochen hinweg benutzt werden müssen, je nachdem wie tief die Warzen in der Haut liegen. Eine andere Schulmedizinische-Therapie ist die Vereisung von Warzen, bei der mit flüssigem Stickstoff gearbeitet wird (auch Kryotherapie genannt). Bei beiden Therapieansätzen handelt es sich um chemische Substanzen die mit dem Körper in Kontakt kommen und Nebenwirkungen auslösen können. Wr empfehlen eine natürliche Behandlung der Warzen mit Propolis. Eine natürliche Unterstützung bei der Bekämpfung der Warzen ohne die Zufuhr von chemisch / künstlichen Mitteln.

Auf unserem Blog kannst du Studien über die Behandlung mit Propolis bei Warzen und alles rund um das Thema Warzen nachlesen. Hier geht es zum Warzen-Blogartikel.

Propolis bei Warzen

Wir empfehlen die Behandlung mit unseren Propolis Tinkturen und den Propolis Kapseln zu unterstützen. Die Verwendung der Propolis Tintkuren kann unterschiedlich erfolgen:

Propolis Tinktur 20%:
Die Propolis Tinktur 20% eignet sich hervorragend für die Anwendung bei Warzen. Wir empfehlen die 20% Propolis Tinktur (für eine intensivere Anwendung die 30% Propolis Tinktur) direkt auf die Warze zu geben und am besten mit einem Pflaster abzudecken. So kann das Propolis nicht verschmieren und bleibt auf der Warze haften. Diese Anwendung kannst Du mehrmals täglich wiederholen bis sich die Warze mit der Zeit verkleinert. Durch diese Anwendung können die Inhaltsstoffe der Propolis Tinktur direkt in die betroffene Stelle eindringen und unterstützen.

Propolis Kapseln
Jede Krankheit kommt aus dem inneren des Körpers, so empfehlen wir bei der Unterstützung Deiner Warzen den Körper von innen heraus mit unseren Propolis Kapseln zu unterstützen! Die Einnahme der Propolis Kapseln ist ganz einfach: täglich 2 Kapseln der bedrop Propolis Kapseln mit ausreichend Wasser einnehmen. Die kleinen Kapseln enthalten reines Propolis ohne jegliche Zusätze! Eine Kapsel enthält ca. 800mg pures Propolis.

Das sagen unsere Kunden

Alle Fragen wurden super beantwortet. Ich kannte Propolis vorher gar nicht und jetzt bin ich so etwas von begeistert. Für die Haut & das Immunsystem - perfekte Kombination mit den Propolis Kapseln...

Ich benutze das Propolis von bedropp für meine Hautbeschwerden und mein Immunsystem. Ich leide an ekzemen und konnte nun endlich auf kortisoncremes verzichten ich bin glücklich.

Herzlichen Dank für die Beratung und Hilfe am Wochenende. Die Lieferung war innerhalb von wenigen Tagen bei mir und ich konnte die Tropfen direkt für meine Warzen verwenden. Das Ergebnis war innerhalb 2 Tagen zu sehen, vielen Dank an das tolleeee Team 5*

  • Diagnose von Warzen

    Die Bildung von Warzen wird durch die humane Papillomaviren (HPV) begünstigt. Es gibt viele verschiedene HPV-Typen. Bei den meisten Warzen handelt es sich um Stachelwarzen, diese sind stecknadelkopf- bis erbsengroß, sehen schuppig und rau aus und treten vor allem an den Händen auf. Plane Warzen werden meist bei kleinen Kindern und Jugendlichen diagnostiziert. Sie sind meist flach, relativ klein und im Gesicht oder den Händen der Betroffenen zu finden. Warzen die an den Füßen entstehen werden zwischen Mosaik- und Dornwarzen unterschieden. Während die Mosaikwarzen flach und mosaikartig verteilt sind, wachsen die Dornwarzen in die Tiefe der Haut und können sogar beim Laufen Schmerzen verursachen (als würde man in Dornen laufen).

    Warzen können leicht übertragen werden, so wird vor allem im Schwimmbad empfohlen, nicht barfuß rumzulaufen. Der HPV kann in rissige Stellen oder Verletzungen eindringen und sich in der Hautzelle verbreiten. Die klassische Schulmedizin empfiehlt bei der Behandlung von Warzen verschiedene Möglichkeiten. So kann die Therapie aus einer Kombination von Salizylsäure oder Milchsäure durchgeführt werden. Bei dieser Therapie handelt es sich allerdings um aggressive Mittel die Wochen hinweg benutzt werden müssen, je nachdem wie tief die Warzen in der Haut liegen. Eine andere Schulmedizinische-Therapie ist die Vereisung von Warzen, bei der mit flüssigem Stickstoff gearbeitet wird (auch Kryotherapie genannt). Bei beiden Therapieansätzen handelt es sich um chemische Substanzen die mit dem Körper in Kontakt kommen und Nebenwirkungen auslösen können. Wr empfehlen eine natürliche Behandlung der Warzen mit Propolis. Eine natürliche Unterstützung bei der Bekämpfung der Warzen ohne die Zufuhr von chemisch / künstlichen Mitteln.

    Auf unserem Blog kannst du Studien über die Behandlung mit Propolis bei Warzen und alles rund um das Thema Warzen nachlesen. Hier geht es zum Warzen-Blogartikel.

  • Propolis bei Warzen

    Wir empfehlen die Behandlung mit unseren Propolis Tinkturen und den Propolis Kapseln zu unterstützen. Die Verwendung der Propolis Tinkturen kann unterschiedlich erfolgen:

    Propolis Tinktur 20% oder 30%
    Die Propolis Tinktur 20% eignet sich hervorragend für die Anwendung bei Warzen. Wir empfehlen die 20% Propolis Tinktur (für eine intensivere Anwendung die 30% Propolis Tinktur) direkt auf die Warze zu geben und am besten mit einem Pflaster abzudecken. So kann das Propolis nicht verschmieren und bleibt auf der Warze haften. Diese Anwendung kannst Du mehrmals täglich wiederholen bis sich die Warze mit der Zeit verkleinert. Durch diese Anwendung können die Inhaltsstoffe der Propolis Tinktur direkt in die betroffene Stelle eindringen und unterstützen.

    Propolis Kapseln
    Jede Krankheit kommt aus dem inneren des Körpers, so empfehlen wir bei der Unterstützung Deiner Warzen den Körper von innen heraus mit unseren Propolis Kapseln zu unterstützen! Die Einnahme der Propolis Kapseln ist ganz einfach: täglich 2 Kapseln der bedrop Propolis Kapseln mit ausreichend Wasser einnehmen. Die kleinen Kapseln enthalten reines Propolis ohne jegliche Zusätze! Eine Kapsel enthält ca. 800mg pures Propolis.

  • Hast Du noch Fragen?

    Mit unserem WhatsApp und Telegram Support kannst Du uns jederzeit kontaktieren. Erfahrungsgemäß schreiben wir innerhalb der nächsten 5 Minuten zurück und können Dir jede Frage rund um das Thema Akne / Pickel und Propolis beantworten.
    Gerne kannst Du uns auch eine E-Mail an hallo@bedrop.de schreiben! Wir freuen uns Dir helfen zu können!