5 Tipps für Hautpflege im Winter

 

Kälte, Heizungsluft und kaum Vitamin D durch die Sonne, all das kann die Hautgesundheit und -feuchtigkeit beeinflussen. Das Pflegebedürfnis steigt Kälte und damit verbundener sinkender Temperatur. Im Winter kommt es zum Feuchtigkeitsverlust, was wir mit der richtigen Pflege und e Neben der richtigen Hautpflege spielt auch die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Viel Obst und Gemüse spielt gerade im Winter eine sehr große Rolle. Damit Du in der kalten Jahreszeit weniger mit Deiner Haut zu kämpfen hast, möchte ich Dir heute meine Tipps und Tricks für den Winter ans Herz legen.

Tipp 1: Rissige und spröde Lippen

Abgestorbene und trockene Haut kann zu rissigen und spröder Lippenoberfläche führen. Um den Mund und den Lippen herum befinden sich wenige Talgdrüsen, weswegen wir, vor allem im Herbst und Winter, diesem Bereich mehr Aufmerksamkeit und Feuchtigkeit schenken müssen. Natürlicher Fruchtzucker und Fette können hier Wunder bewirken, so ist mein allerliebster Trick: Manuka Honig! Den Honig kannst Du ganz simpel mit einem Holzspatel oder Plastiklöffel auf die Lippen geben und gut einmassieren. In kreisenden Bewegungen arbeitest Du die Nährstoffe des Manuka Honigs in die Lippen ein und verleihst somit Feuchtigkeit für weiche Lippen.

Tipp 2: rote Rudolf-Rentier Nase

Gerade wenn die Temperaturen sinken habe ich extrem mit einer roten Nasenspitze zu kämpfen. Durch die Kälte arbeitet unser Körper mehr, wodurch die Blutversorgung steigt. Die dünne Fettschicht unserer Nase steht von unserem Körper ab und wird mit viel Blut versorgt. Die Farbe von Blut ist rot, weswegen wir im Winter rote Nasen bekommen. Damit Du von außen heraus Deine Nase mit Wärme unterstützen kannst, empfehle ich einen kleinen Tupfen der Bee Cream draufzugeben. Das wirkt nicht nur wärmend in der kalten Jahreszeit, sondern auch präventiv gegen ein austrocknen der äußeren Nasenhaut. Mit Schnupfen und einer laufenden Nase sind wir gezwungen unsere Nase häufiger denn je abzuwischen, was zum Austrocknen der Hautschicht führt. Die Bee Cream enthält Bienengift, Bienenwachs und Aloe Vera, wodurch Du mit einem kleinen Tupfer der Haut präventiv Feuchtigkeit spenden kannst. 

trockene-nasenflügel

Tipp 3: Trockene Nasenflügel

Kalte Temperaturen und Heizungsluft können eine trockene oder laufende Nase mit Schnupfen begünstigen. Durch häufiges Naseputzen trocknet wie ich bereits oben erwähnt habe unsere Nasenhaut schnell aus, vor allem bei Erkältungen. Mein Helfer bei rauen, rissigen und empfindlichen Nasenflügeln ist die Propolis Cream. Die hochdosierte Propolis Cream enthält Propolis Extrakt 35% und Traubenkernöl auf Basis von Bienenwachs. So wirkt die Creme nicht nur antibakteriell, sondern auch feuchtigkeitsspendend und pflegend. Tupfe eine kleine Menge auf die trockene Nasenstellen und massiere die Propolis Cream gut ein. Die Nasenhaut steht nun unter natürlicher Pflege und Schutz.

Tipp 4: Rissige und aufgesprungene Hände 

Wie ihr nun wisst kurbelt unser Körper bei Kälte die Blutversorgung an, auch unser Stoffwechsel wird bei Kälte angekurbelt. Unser Körper möchte Wärme produzieren. Dabei wird den Händen und Füßen Wärme entzogen (das ist eines der Gründe, weswegen wir vor allem im Herbst und Winter Hände und Füße stets warmhalten sollten) was auch ein austrocknen der Hände zur Folge hat. Wichtig ist daher, die Hände nicht nur mit Handschuhen warm zu halten, sondern auch einzucremen, besonders nach dem Waschen oder desinfizieren. Oft resultiert durch die Kälte rissige und aufgesprungene Hautstellen. Da empfehle ich Dir zwei Bienenhelfer: die Propolis Cream bei rissigen und aufgesprungenen Stellen und für die zusätzliche Feuchtigkeit der ganzen Hand die Royale Lotion. Beide Produkte enthalten Propolis und Bienenwachs und können die Hautregenerierung unterstützen. Royale Lotion enthält zusätzlich Sheabutter und Gelée Royale, welche für den Boost der Feuchtigkeit verantwortlich ist. 

 

Tipp 5: Trockene Winterhaut natürlich pflegen

Ich habe im Winter mit einer extrem trockenen Haut zu kämpfen und das am ganzen Körper. Eine reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Pflege ist gerade in der kalten Jahreszeit von sehr großer Bedeutung. Nach dem Baden / Duschen benötigt unsere Haut eine nährende und gut einziehende Winterpflege. Als Neurodermitis-Betroffene habe ich mit vielen Bodylotion aufgrund der enthaltenen Inhalts- und Duftstoffe zu kämpfen gehabt. Meine Mission in den letzten Monaten war somit, eine natürliche Hautpflege für trockene und sensible Haut zu ermöglichen. Nach einer langen Zeit kam die Lösung: die Royale Lotion
Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um eine herkömmliche Bodylotion, sie ist eine Bodylotion mit Bienensuperfoods! Aus dem Namen hört man das königliche vom hochdosierten Gelée Royale, was auf Propolis und Akazienhonig trifft. Die Bodylotion wurde auf Basis von Bienenwachs und Sheabutter entwickelt. Jeder natürliche Inhaltsstoff ist super nahrhaft für unseren Körper:

  • Gelée Royale: feuchtigkeitsspendend, hautstraffend, hautberuhigend, enthält Vitamin B, Proteine, Fette und hohen Wassergehalt
  • Sheabutter: feuchtigkeitsspendend, juckreizlindernd, hautberuhigend, enthält Vitamin E, Omega 3, Ölsäuren und Beta Karotin
  • Propolis: antibakteriell, desinfizierend, juckreizlindernd, schützend, enthält Vitamine E, A und H, und Aminosäuren 
  • Akazienhonig: antibakteriell, hautpflegend hautberuhigend, Vitamin C, Vitamin B, Zucker und essenzielle Mineralstoffe
  • Bienenwachs: antibakteriell, hautpflegend, Vitamin A, Beta Karotin und essenzielle Mineralstoffe

Diese natürlichen Inhaltsstoffe verleihen eine natürliche Hautpflege für den Winter, insbesondere für trockene und sensible Haut. Die Royale Lotion zieht schnell in die Haut hinein ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Die Haut ist nach der Anwendung weich und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Eine geballte Bienenpower trifft auf Sheabutter, ein sehr geschätztes Naturprodukt für die Hautpflege.

Mit dem Hautpflege Set bist bist perfekt für die Hautbedürfnisse im Winter vorbereitet und kannst nicht nur bei akuten Bedürfnissen, sondern auch präventiv die Haut schützen und pflegen.

Klicke hier, für das Hautpflege-Set.

Solltest Du Fragen haben kannst Du hier eine Anfrage schicken.

Aufgrund der am 14.12.2012 in Kraft getretenen Health-Claims-Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 können wir leider an dieser Stelle keine genaueren Informationen über das Produkt und dessen Einsatzgebietes nennen. Ausführliche Informationen können Sie im Internet auf fachspezifischen Seiten finden und nachlesen.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar