Versandkostenfrei ab 29,- in DE | 2-3 Werktage Lieferzeit | Imker-Qualität 🐝

Was ist Gelée Royale

Der Name weist bereits auf etwas königliches hin und so ist es auch mit diesem besonderen Bienenprodukt. Die Bienen produzieren im Bienenstock das Gelée Royale, in erster Linie für die Bienenkönigin, die royale Nahrung der Bienenkönigin. Eine andere Bezeichnung dieses königlichen Bienenproduktes ist "Weiselfuttersaft". 

Das Wort "Gelée Royal" stammt aus dem Englischen und bedeutet "Königliches Gelee". Dieses Bienenprodukt ähnelt optisch dem Honig sehr. Den Rohstoff bieten Honig, Blütenpollen und gewisse Bienen-Düsensekrete. Klingt relativ uninteressant, doch gewinnt seine Bedeutung darin, dass dieses besondere Bienenprodukt in erster Linie der Bienenkönigin vorenthalten ist. Ein hell-gelblicher Futtersaft wird von den Arbeiterbienen, vor allem den jungen Ammenbienen, in beiden Kopfdrüsen produziert. 
 

Gelée Royale von der Blüte bis zur Bienenkönigin

Dieses Bienenfutter legt, wie alle anderen Bienenprodukte, einen weiten Weg hinter sich. Damit die Arbeiterbienen bzw. jungen Ammenbienen (Alter 6-12 Tage) das Gelée Royale produzieren können wird der Rohstoff benötigt. Als Basis bedienen sich die Arbeiterbienen an dem Honig, den Blütenpollen und verarbeiten diese in ihren besonderen Drüsen gemeinsam mit dem Sekret zum Gelée Royale (auch: Weiselfuttersaft). Mit dem entstandenen Bienenprodukt werden alle Bienenlarven etwa drei Tage, königlichen Bienenlarven und die Bienenkönigin ihr Leben lang, von den Ammenbienen gefüttert. Die Sekreten der Bienen enthalten viele Enzyme und Nährstoffe, die vor allem für die Bienenkönigin von großer Bedeutung sind. Bereits beim Füttern der Larven kann man beobachten, wie sie an Größe zunehmen. So auch bei der Bienenkönigin, es wird nicht nur ihr Wachstum gefördert, sondern auch ihr Gewicht, als auch ihre Fruchtbarkeit. Die Fruchtbarkeit der Königin spielt im Bienenvolk eine große Rolle, dass sie diejenige ist, die an einem Tage zwischen 2.000 bis 3.000 Eier legen kann, um ihr Bienenvolk zu vergrößern. Es ist von großer Bedeutung, viele Eier zu legen, da eine normale Arbeiterbiene bereits nach einigen Wochen verstirbt. Die Königin hingegen lebt bis zu fünf Jahre im selben Bienenstock weiter und hält ihr Bienenvolk zusammen.

 Königinnenlarve-Gelee-Royale

Der Weiselfuttersaft wird, in den Monaten April bis August, von den Bienen hergestellt. Mit dem Abbau der Königinnenzellen werden diese in den Brutkammern gesammelt. Die Ammenbienen und Arbeiterbienen werden dazu gefördert die Produktion fortzuführen und so sammeln sie Gelée Royale für die Bienenwaben, die Larven und vor allem für die Königin.

Die Gewinnung vom königlichen Gelee

Durch den ständigen Gebrauch des Gelée Royales der Bienen, ist die Gewinnung sehr aufwendig. Damit man dieses Bienenprodukt problemlos gewinnen kann, setzen die Imker auf den natürlichen Vermehrungstrieb der Bienen. So wird eine künstliche Zelle (Bienenwachsschalen) in den Bienenstock gegeben. Die Ammenbienen fügen in diese Wachsschalen Gelée Royal hinzu, da sie diese als Königinnenlarven betrachten. Der Zellenrahmen wird ca. drei Tage später aus dem Stock entnommen. Innerhalb dieser Zeit hat sich die größte Menge des hochwertig, qualitativen Gelée Royales durch die Ammenbienen gebildet. Die Larven in den Wachsschalen werden entfernt und das vorhandene Gelée Royale kann problemlos mit einer speziellen Absaugvorrichtung geerntet werden. Aus einer Weiselzelle kann der Imker ungefähr 200 - 500 mg Gelée Royale ernten. Jedes Bienenvolk produziert im Jahr bis zu 600 Gramm des Weiselfuttersaftes. 
Nach der Ernte wird das Gelée Royale durch ein Sieb gegeben, um es von den groben Rückständen zu reinigen und daraufhin in Gläser gegeben die gefroren gelagert werden. Es wird bis zu minus zwei Grad heruntergekühlt und im Vakuum kann das Bienenprodukt die Wirksamkeit verstärken, dass sich durch die Kühlung bestimmte chemische Ketten lösen.

 

 


Interessant ist zu sehen, wie sich trotz der gleichen Genetik und Anatomie, die Bienenkönigin von den Arbeiterbienen unterscheidet. Der einzige Unterschied ist lediglich der Futtersaft, während die Arbeiterbienen sich von Honig ernähren, erhält die Königin ihr ganzes Leben lang ausschließlich ihr Weiselfuttersaft. Doch was steckt im Gelée Royal drinnen? Wie sind die Inhaltsstoffe dieses Bienenproduktes?

Die Inhaltsstoffe von Gelée Royale

Jedes Bienenprodukt beinhaltet wichtige Inhaltsstoffe. In der Chemie wird das Gelée Royale als eine Emulsion vor allem aus Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten betrachtet. Die Bienen fügen dem Honig und Pollen, die reich an verschiedenen Vitaminen sind ihre besonderen Enzyme durch das Sekret bei. Wie auch beim Propolis kann die Zusammensetzung, die Reichhaltigkeit der Stoffe variieren. 

Die ungefähre Zusammensetzung der Bestandteile lassen sich wie folgt zusammenfassen:

 50 - 70% Wasser
 10 - 18% Proteine
 10 - 15% Zucker
 ca. 6% Fette
 ca. 3% Vitamine
 10-Hydroxydecensäure (10-HDA), 4-Hydroxybenzoesäuremethylester, Lipide, Spurenelemente, Aminosäuren 

Bei den organischen Stoffen handelt es sich um Spurenelemente, Vitamine und Pflanzenwirkstoffe (sekundär). Gelée Royale weist folgende besondere Stoffe und Vitamine auf:

 Biotin
 Mineralstoffe (Eisen, Mangan, Kupfer, Zink, Selen, Kalium, Magnesium)
 Flavonoide (Flavonoide sind auch bekannt als Antioxidantien)
 Vitamine (B-Gruppe)
 Lipide
 Thiamin
 Lysin, Prolin, Cystin

Eigenschaften von Gelée Royale

Auf dem ersten Blick gleicht der Weiselfuttersaft dem sehr bekannten Honig. Doch unterscheidet sich dieser leicht in der Konsistenz als auch in den darin enthaltenen Wirkstoffe und des Geschmackes. Trotz den Rohstoffen Pollen und Honig beinhaltet es keine Süße, im Gegenteil der Geschmack ist meist leicht bitter bis säuerlich. Am besten schmeckt der Weiselfuttersaft der Königin der Bienen. Um die Nahrung der Bienenkönigin für uns schmackhafter zu machen, lässt es sich mit süßen, fruchtigen Lebensmitteln vermischen.

Gelee_Royal_Bienenstock

Anwendung und Wirkung von Propolis

Gelée Royale ist durch die verschiedenen Wirk- und Mineralstoffe sehr vielfältig einsetzbar und wird vor allem durch den sportlichen Bereich sehr geliebt, er ist bekannt als ein natürlicher Energielieferant. Zudem wird Gelée Royale durch physischen, biologischen, pharmakologischen und chemischen Wirkungen unterschieden werden. Diese Wirkungen und Eigenschaften können sich positiv und nützlich für Menschen und Tiere gegen Krankheiten auswirken. Ein grober Überblick über die möglichen Wirkungen.

 Physische Wirkungen: antioxidativ, kann vor UV-Licht schützen

 Biologische Wirkungen: antibakteriell, antiparasitär, antiviral. Gelée Royale kann die Lebensqualität verbessern

 Pharmakologische Wirkungen: kann die Gehirnfunktion verbessern, gegen Fieber und kann den Cholesterinspiegel senken. Es kann in der Krebstherapie gegen die Nebenwirkungen der Chemo- und Radiotherapie wirken und so auch die geistigen und kognitiven Funktionen verbessern, kann die Potenz anheben

 Chemische Wirkungen: entgiftend

In der alternativen Medizin wird dem Gelée Royale eine Reihe positiver Wirkungen zugeordnet. Es soll vor allem bei Stress, Müdigkeit, Steigerung der Fruchtbarkeit als auch bei vielen Wechseljahresbeschwerden unterstützen. Die darin enthaltenen Inhaltsstoffe können in den Bereichen helfen als auch bei der Regulation des Blutzuckerspiegels helfen. Nach der EU Health Claims Verordnung, des herrschendes Gesetztes können wir hier an dieser Stelle keine Aussagen für die gesundheitlichen Wirkungen in der Praxis treffen. Für weitere Informationen kannst du gerne mit Heilpraktiker, Apitherapeuten oder Ärzten darüber sprechen. Es gilt nach wie vor: Bienenprodukte sind natürliche Nahrungsergänzungsmittel als Kosmetikprodukte und keine Medizin! 

Gelée Royale Kapseln: 

Die Gelée Royale Kapseln lassen sich praktisch und problemlos jederzeit konsumieren. Je nach empfohlener Tagesdosis können die Gelée Royale Kapseln mit ausreichend Wasser täglich eingenommen werden.  

Gelée Royale:

Kühl gelagertes, frisches Gelée Royal kann je nach Tagesdosis nach eigenen Wünschen konsumiert werden. Der Eigengeschmack kann vielen beim ersten Mal nicht gefallen, daher empfehlen wir den Futtersaft der Königin mit Joghurt, Müsli, Smoothies oder dem Honig beizufügen, gut zu verrühren und diesen im Anschluss dann zu genießen. Wichtig ist immer darauf zu achten, dass Gelée Royale kühl und trocken gelagert werden sollte. 

Cremes-Gelee-Royale

 

Interessant ist zu beobachten, wie das Gelée Royale heutzutage in vielen verschiedenen Bereichen angewandt wird, so auch vor allem in der Kosmetik- und Schönheitsindustrie. Die Kosmetikbranche sagt dem Gelée Royale ein Anti-Aging Effekt nach. Es gilt als ein besonderer "Booster" in den Produkten, so verwenden viele große Marken in ihren Produkten einen kleinen Anteil des Weiselfuttersaftes der Biene.

Gelée Royal Creme (DIY) 

Wie wäre es denn mit einer eigenen Gelée Royal Creme? Mit Gelée Royale kannst du problemlos deine eigene Creme, frei von chemischen Zusätzen, selbst herstellen. Die Creme kannst du großflächiger und leichter auf deine Haut auftragen. Die Basis dieser Creme bildet das Gelée Royal und Bienenwachs.

Du benötigst:

 90 ml Pflanzenöl (z. B. Kokosöl, Olivenöl, Jojobaöl)
 2 EL Bienenwachs
 2 EL Gelée Royale

Zubereitung der Gelée Royal Creme: 

Das Bienenwachs in eine Schüssel geben und im Wasserbar zum Schmelzen bringen. Sobald diese geschmolzen ist wird es mit dem Pflanzenöl nach Wahl vermengt (bei Kokosöl ist darauf zu achten, dass dies nur bei wärmeren Temperaturen flüssig ist und ggf. auch erhitzt werden muss). Sind Bienenwachs und Pflanzenöl vermengt, werden diese zur Seite gestellt damit es abkühlen kann. Nach dem Abkühlen wird das Gelée Royal nach und nach dazugegeben und verrührt. (Wichtig: Gelée Royal kann bei Wärme und Hitze die Wirkung verlieren, da sich die Molekülverbindungen der Stoffe auflösen können). Die noch flüssige Mischung in einen Salbentiegel oder einen anderen Behälter füllen. Darin kann die Mischung ca. sechs Stunden ruhen und aushärten. Diese Gelée Royal Creme ist im Kühlschrank ca. zwei Monate haltbar. 

Gelée Royale von bedrop

Bei uns kannst du nicht nur eine qualitativ, gute Bio Gelée Royale Kapseln kaufen, sondern Gelée Royale bei dem auf Nachhaltigkeit und auf ein hochwertiges Produkt Wert gelegt wird. Das besondere Bio Gelée Royale wird aus einer idyllischen, ländlichen Region aus Asien und Lettland gewonnen. Frei von jeglichen schädlichen Einflüssen und die Bienen haben genügend Freiheit die verschiedenen Bäume und Pflanzen anzufliegen. Diese positiven Bilder der Umwelt haben wir versucht, in unsere nachhaltige Verpackung umzusetzen. Die Rundhülse unserer Produkte (Propolis, Gelée Royale) sind nicht nur nachhaltig, sondern auch praktisch, jederzeit mitzunehmen ohne die Bedenken vor einem Zerbrechen oder Auslaufen der Flaschen haben zu können. Frisches Gelée Royale muss kühl und trocken gelagert werden, wir bieten die in unseren Gelée Royale Kapseln gefriergetrocknetes Gelée Royale an. Diese Kapseln beinhalten keine chemischen Zusätze und sind frei von schädlichen Zusatzstoffen. 

Hier kannst du unsere bedrop Gelée Royale kaufen.

Quellenverzeichnis:

 harpersbazaar.de/beauty/gelee-royale

 guerlain.com/de/de-de/hautpflege/nach-eigenschaften/anti-aging

 Buch: Zittlau, Jörg (2020); „Die Heilende Kraft der Bienen“; 1. Auflage, Münche

 Buch: Dr. med Stangaciu, Stefan (2015): "Sanft Heilen mit Honig, Propolis und Bienenwachs"; 3.Auflage, Stuttgart